Folgende Menüpunkte behandeln die Ausrüstung des GIs in Vietnam. Was trug der Soldat, wie trug er es und vor allem wie war es wirklich. Hielten sich die GIs an die Vorschriften? Was hatten sie für Erfahrungen gemacht und was änderten sie?
Die Texte basieren auf eigener Erfahrung, auf der Erfahrung von Veteranen mit denen wir gesprochen haben, oder von anderen Gruppen die Kontakt zu Veteranen haben. Des weiteren von aktiven Soldaten, die ihren Dienst derzeit bei den Rakkasans, der 101st oder 173th Airborne Division ableisten.
Hier wollen wir den Einsteiger zeigen was es gab, was er braucht, wie man die Ausrüstung handhabt, aber wir wollen auch unsere Erfahrung mit anderen Gruppen und Sammlern teilen.

Folgende Artikel beinhalten nicht die komplette Ausrüstung die in Vietnam verwendet wurde. Es ist die Ausrüstung die sich in der Sammlung unserer Mitglieder befindet. Es ist die Standardausrüstung für Airborne/ Air Assault Truppen zur Zeit des Vietnam Konfliktes.

Nach dem Korea Krieg wurde das Individual Equipment der US-Army neu entwickelt, es sollte leichter werden und in jeder Klimazone einsetzbar sein. Daraus entstand das M1956 Equipment. Das US Army Individual load-carring equipment war aus Canvas, einem schweren Baumwollstoff, welcher zwar wasserabweisend war, aber im nassen Zustand sehr schwer wurde. Allerdings trocknete der Stoff auch wieder recht schnell.

Im Field Manual steht, dass das wichtigste an der Ausrüstung ist, dass man nur dasjenige trägt was für die Mission notwendig ist um den Soldaten nicht zu überladen. Außerdem ist nur Ausrüstung erlaubt, die für ihren Zweck gebaut ist und von der US Army ist.
Die Praxis zeigt da was anderes.

Hier befindet sich eine kleine Auswahl an Standardausrüstung, die im Vietnamkonflikt verwendet wurde.

 

Hier befindet sich eine kleine Auswahl an Holstern, die im Vietnamkonflikt verwendet wurden.

Hier befindet sich eine kleine Auswahl an Kopfbedeckungen, die im Vietnamkonflikt verwendet wurden.

DIE ABGEBILDETEN MEDIKAMENTE SIND REZEPTFREI ODER ENTLEERT WORDEN! EINIGE SIND MIT GEFÄRBTEN WASSER GEFÜLLT.
KEINES DER AUFGEFÜHRTEN MEDIKAMENTE VERSTÖßT GEGEN DAS BTM GESETZ!
Die abgebildeten Medikamente dienen zum historischen Zweck!

 

In Vietnam wurde zu Anfang des Krieges das AN / PRC-10 verwendet, welches aber schnell durch das PRC-25/77 ersetzt wurde. Die Funkgeräte unterscheiden sich im Innenleben und vom Aufbau, doch darauf will ich jetzt nicht eingehen. Kurz nur gesagt, das PRC-10 ist ein Röhren-Funkgerät, und das PRC-25/77 ein Transistorfunk.
Gerade nach der Ted Offensive wurden sehr viele PRC-25 vernichtet oder geklaut, ebenso im A Shau Valley wurden viele RTOs Ziele für Heckenschützen, somit findet man nach TED oder im A Shau, noch viele PRC-10 im Gebrauch, weil die PRC-25 einfach defekt oder verschwunden waren.
Andere Funkgeräte wie z.B. das PRC-6 wurden effektiv nur am Anfang des Krieges eingesetzt, die Leistung und Reichweite des Gerätes waren zu schwach.

Die hier aufgeführten Geräte sind nur jene Geräte, die sich in unserer Sammlung oder in der Sammlung von Freunden befinden. Es sind nicht alle Geräte die in Vietnam verwendet wurden.

Bei den hier abgebildeten Waffen handelt es sich ausschließlich um demilitarisierte oder Softairwaffen. Alle Waffen sind ihrer Schussfunktion beraubt und fallen deswegen nicht unter das Waffengesetzt (WaffG) 

Die hier aufgeführten Waffen sind nicht alle in Vietnam verwendete Waffen, sondern nur jene die sich bei uns in der Sammlung befinden. Diese Liste wird immer wieder erweitert.

Einsatzmöglichkeiten des Ponchos.

Einsatzmöglichkeiten der Zeltplanen.